Therapeutisches Reiten

Heilpädagogische und therapeutische Förderung mit dem Pferd

 (heilpädagogisches Reiten und Voltigieren)

 

 

Therapeutinnen bei horsense:

 

Denise Kolbitsch

 

 

Anfrage unter:

E-Mail: horsense@gmx.at

+43 6505154616

+43 69918186164

Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren ist eine ressourcenorientierte Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Mit Hilfe eines Therapiepferdes werden heilpädagogische, rehabilitative und soziointegrative Maßnahmen prozessorientier umgesetzt. Mit dieser ganzheitlichen Therapieform wird eine Beeinflussung des sozioemotionalen Befindens,  des Sozialverhaltens sowie der Persönlichkeitsentwicklung angestrebt. Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen der KlientInnen und umfasst ein breites Spektrum an Indikationen:

  • Teilleisung-und Lernschwächen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Wahrnehmungs-und Sprachstörungen
  • Sinnesbeeinträchtigung
  • Geistige Beeinträchtigung
  • Psychische Erkrankungen
  • Probleme im emotionalen und sozialen Bereich


Integrativer Reitsport

 

Lehrwartinnen bei horsense:

 

Denise Kolbitsch

Joana Scholz, MSc.

Michelle Domanig

 

Anfrage unter:

E-Mail: horsense@gmx.at

+43 6505154616

+43 69918186164

Der Integrative Reitsport ermöglicht Menschen mit Handicap und geistiger Beeinträchtigung den Zugang zu einer medizinisch wertvollen Freizeitgestaltung bis hin zu Teilnahme am Turniersport. Es wird ihnen die Möglichkeit gegeben, das Reiten auf speziell ausbebildeten Therapiepferden zu erlenen und vom Kontakt mit dem Pferd zu profitieren. Eine anregende und zugleich entspannende Atmosphäre entsteht durch die Begegnung mit dem Therapiepferd. Der Reitsport wird zu einer allgemeinen Berreicherung für Menschen mit Handicap und geistiger Beeinträchtigung. Durch das Getragenwerden auf dem Therapiepferd wird ein neues Bewegungsgefühl erlebt. Der Kontakt zum Pferd lässt den Menschen mit Handicap und geistiger Beeinträchtigung eine neue Form der Akzeptanz erleben.

Der Integrative Reitsport wird individuell an die Anforderungen angepasst.

 



Hippotherapie

 

 

 

Physio- Hippotherapeutin bei horsense:

Julia Ambrusch

 

 

Anfrage unter:

E-Mail: horsense@gmx.at

+43 676/70 38 324

 

 Hippotherapie ist Physiotherapie auf dem Pferd. Dabei wird das Pferd und seine dreidimensionale Rückenbewegung unter medizinischen Gesichtspunkten eingesetzt. Der/ Die direkt auf dem warmen, bewegten Pferderücken sitzende PatientIn muss ständig auf dessen Bewegungen reagieren, wodurch Bewegungsabläufe, Gleichgewicht, Koordination u.v.m. geübt werden können. Der Spannungszustand der Muskulatur wird günstig beeinflusst, Sensorik, Atmung, Wahrnehmung und Psyche werden angesprochen. Keine andere physiotherapeutische Behandlung bietet die Möglichkeit sich in aufrechter Haltung mit fremden Beinen durch den Raum bewegen zu können!

Die Dauer einer Hipotherapieeinheit wird an den Patienten angepasst und beträgt zirka 30 Minuten

Hippotherapie wird u.a. bei Kindern und Erwachsenen mit folgenden Krankheitsbildern erfolgreich angewandt:

  • Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems
    Multiple Sklerose, Parkinson, Z.n. Schlaganfall, Cerebralparese, Meningomyocele
  • Posttraumatische Erkrankungen
    Z
    ustand nach Schädelhirntrauma, Querschnittlähmungen
  • Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates
    Haltungsschwäche, Skoliose, Zustand nach Amputationen
  • Muskel- und Stoffwechselerkrankungen
  • Chromosomenanomalien
  • Gynäkologische Probleme
    Beckenbodeninsuffizienz

Wenn die Hippotherapie vom Arzt verordnet wird und vor Therapiebeginn bei der Krankenkasse bewilligt wird– ermöglicht eine dies tarifmäßige Rückerstattung der Kosten.